Listen to the noise

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Diesen Cut muss ein längerer Text begleiten.
Zum Einen ist er so “verstörend”, dass selbst ich zunächst etwas fassungslos war,
zum Anderen zeigt er beispielhaft, den Werdungsprozess dieser merkwürdigen BuDuClanMusik…

. . . zum Text

In the name of GOD

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Zu allerserst einen großen Dank an meine Mitmusiker für die unendliche Geduld beim gemeinsamen “weben” der atmosphärischen Anfangssequenz.
Fremd und mystisch kommt das Stück aus der Ferne . . . . . .gegen Ende verliert der Sänger dann vollkommen die Fassung : Wie kann ein Mensch im Namen Gottes ( oder irgendeines anderen Systemes ) töten . . ? Vor dem Hintergrund eines geloopten Engelsgesanges, schreit und schimpft da Einer ohne Punkt und Komma , um dann immer weiter schimpfend in der Ferne zu verschwinden (. . .und dort wahrscheinlich weiter zu schimpfen ; ). Das darf man sinnstiftenden Kontrast nennen !
Immer wenn Menschen die Eigenverantwortung Systemen überantworten, passiert es – von den Kreuzzügen über den Holocaust, bis hin zu den aktuellen Unmenschlichkeiten.

Dispair

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Eine ( geloopte ) Stimme aus dem Off hypnotisiert den Hörer und erzeugt eine bleischwere Melacholie, von der sich die Leadstimme zu befreien versucht. Tragischerweise ohne Erfolg. Inhaltlich geht es um den Schmerz misslungenen Begehrens . . .

Moon

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Äh-äh-äh

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Die Veröffentlichung des zugehörigen Videos erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, da die Freigabe des Bildmaterials durch die BBC noch nicht erfolgt ist.
Wie der Tonart fremder Welten entnommen, ertönt martialischer Gitarrennoise vor dem bizarre Kreaturen ins Bild schweben. Es handelt sich dabei um computeranimierte Flusaurier des Namens Ornitokairos*, die vor Millionen von Jahren ihr Element die Lüfte beherrschten. ( Das Element Erde gehörte, wie man sieht, nicht zu ihrem Herrschaftsbereich . . .).
Was uns erhält ist der Trieb zur Arterhaltung, was uns voranbringt, ist der Eigensinn. . .Die hier animierten Szenen aus dem Liebesleben der Saurier, zeigen, wie brutal und gnadenlos der Kampf um die meisten Begattungen gewesen sein könnte . . .und, sie zeigen das traurige Ende mißlungenen Begehrens eines einzelnen, der seine Aufgabe erfüllt hat und zum Schluss eine würdige Bestattung erfährt.
So war das, und so ist das.
Äh, äh, äh ! Ich kann ja nicht “schön” singen . . .
Zu singen wie ne Nachtigall
kommt mir nicht in den Sinn
Ich krächze wie ein Rabe
weil ich ein Rabe bin ! ,
aber in der richtigen Tonart zu würgen zu können, ist ja auch was(5:53 ).
Zu diesen fremdartigen Kreaturen, kommen fremdartige Tonarten und Intervalle. . .und dann schimpft da auch noch einer rückwärts in die monsrösen Klangwogen, die an den Strand branden.

Space machine

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Jenseits der dünnen Schicht auf der wir leben, existieren Welten mit vollkommen anderen Gesetzen. Jenseits unseres Bewußtseins die Innenwelt in uns drin. . .und jenseits unseres Wissens der Weltraum um uns herum. Ein tonnenschweres Raumschiff schwebt scheinbar schwerelos durch den Weltraum und bewegt sich scheinbar in Zeitlupe vorwärts, obwohl es in rasender Geschwindigkeit dahinstürzt. . .

 

Visit in hell

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

. . .wie Hardy sagte : ” Ein Besuch in der Hölle !” Am Eingang der schroffe Wechsel aus der lichten Atmosphäre melancholisch, süßlicher Harmonie in die Düsternis der manchmal unverhofft harten Realität irdischen Seins. . . Eine unvorhergesehene Hommage an den Ausnahmegitarristen Terje Rypdal ( Rolling Stone aus Odyssey, 1975 )

Nightmare

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Frage : Warum etwas zu Gehör bringen, das man lieber nicht hören möchte . . ? Antwort: Weil die Angst, die man uns einzujagen versucht, schnell wieder rausgelassen werden muss, damit sie keinen Schaden anrichten kann. Es funktioniert ! Wie das musikalisch wahrgenommen wird, ist mir vollkommen gleichgültig !

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Question: Why plays BuDuClan, what most better do not want to hear . . ? Answer: Because it is better the fear to let go ( they want us to have ) before it can cause damage. It works! How this is musically to judge is for me totally indifferent !